1. Leistungen

Die Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg e.V. (im Folgenden Akademie genannt) erbringt die Leistungen nach Art und Umfang gemäß den allgemeinen Seminarbeschreibungen bzw. nach den mit dem Auftraggeber von Inhouse-Seminaren getroffenen Vereinbarungen.

2. Seminarunterlagen

Die Rechte an den Seminarunterlagen liegen ausschließlich bei der Akademie. Jede weitere Verwendung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Akademie.

3. Auftragserteilung

Die Anmeldung zu den offenen Reihen hat online oder schriftlich zu erfolgen. Die Akademie bestätigt die Seminaranmeldung schriftlich; mit der Bestätigung wird der Auftrag verbindlich.

4. Rücktritt

Wird die Anmeldung oder der Auftrag später als drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn zurückgezogen, werden 50%, bei einer Absage bis sieben Tage vor Seminarbeginn 100% der Gebühren berechnet. Der verhinderte Teilnehmer ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer für das gebuchte Paket zu benennen. Dann entstehen keine Stornierungsgebühren.

Die Rechnungsbeträge sind auch fällig, wenn Teilnehmer wegen Krankheit oder aus anderen Gründen an einem oder mehreren Veranstaltungstagen verhindert sind. Sie haben die Möglichkeit jeweils komplette Workshops und komplette Praxiswerkstätten im Folgekurs nachzuholen. Das Nachholen einzelner Tage ist innerhalb der Workshops nicht möglich. Nachholtermine sind online gegen Bearbeitungsgebühr zu buchen.

5. Nichterfüllung

Kann die Akademie auf Grund höherer Gewalt oder aus Gründen, die sie nicht selbst zu vertreten hat, die zugesagte Leistung zum angebotenen Termin nicht erbringen, ist die Akademie verpflichtet, einen Ausweichtermin anzubieten.

Erfolgt keine Einigung auf einen Ausweichtermin, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall hat die Akademie keine Ansprüche auf Stornierungsgebühren und kann nicht zum Ersatz von Reise- oder Übernachtungskosten sowie von sonstigen Folgeschäden verpflichtet werden.

Die Akademie behält sich das Recht vor, Seminare zu stornieren und ggf. Seminartermine zu ändern. Wird ein Seminar von der Akademie storniert, wird dies jedem Teilnehmer umgehend mitgeteilt. Bei einer Stornierung seitens der Akademie entstehen den Teilnehmern keine Ansprüche auf den Ersatz von Auslagen, Stornierungsgebühren, Reise- und Übernachtungskosten sowie sonstigen Schäden.

6. Zahlungsbedingungen

Die Seminargebühr wird mit dem Erhalt der Rechnung fällig. Bei Zahlungsverzug ist die Akademie berechtigt, Mahngebühren in Höhe von 3,00 € pro Mahnung zu erheben. Bei Nichtzahlung des fälligen Betrages ist die Akademie berechtigt, den Teilnehmer von der Seminarteilnahme auszuschließen.

7. Haftung

Die Akademie übernimmt keine Haftung für einen mit dem Ausbildungsabschnitt beabsichtigten Erfolg. Bei den von der Akademie durchgeführten Trainings und Workshops ist eine etwaige Haftung sowohl gegen den Trainer, von der Akademie beschäftigte Servicekräfte sowie die hauptamtlichen Mitarbeiter der Akademie auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.
 Die Akademie haftet nicht für die eingebrachten Sachen des Kunden (Garderobe, Schulungsmaterial etc.). Die jeweilige Hausordnung ist zu beachten.


8. Datenschutz

Die Weiterbildungsteilnehmer und die Auftraggeber von Inhouse-Seminaren erlauben der Akademie, die im Zusammenhang mit dem Dienstverhältnis erhaltenen Daten im Rahmen des Datenschutzgesetzes zu verarbeiten und zu speichern.


9. Anwendbares Recht, Gerichtsstand und salvatorische Klausel

Die Rechtsbeziehungen der Vertragsparteien unterstehen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Heidelberg. Sollte eine Bestimmung des Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so bleibt der Vertrag davon im Übrigen unberührt.

Heidelberg, im Oktober 2014