Kreativitäts­methoden für Workshops und Gruppen­diskussionen

 

Kreativitätstechniken sind Denk- und Handwerkszeuge, die von Trainern, Moderatoren und Coaches zur Gestaltung und Strukturierung von Prozessen zur Entwicklung und Findung von Ideen, Lösungen und Innovationen eingesetzt werden. Kreativitätstechniken als strukturelle und mentale Denkhilfen unterstützen Gruppen und Organisationen somit dabei, gewohnte und „eingefahrene“ Denkmuster aufzubrechen und spannende neue Gedankenkombinationen zu ermöglichen, um kreative und innovative Ideen zu entwickeln. Der Themenworkshop widmet sich daher der Erarbeitung, Anwendung und Reflexion bewährter und neuer, einfacher und komplexerer Kreativitätsmethoden und erfahrungsorientierter Übungen, mithilfe derer kreative Prozesse mit allen Sinnen angeregt und bewusst gemacht werden.

 

Inhalte

Gelingensbedingungen für Ideenkreativität

  • Lineares vs. laterales Denken, das eigene kreative Potenzial entdecken und erhöhen
  • Blockaden auflösen: Zieldefinitionen, Verhaltensregeln, Warm-up-Übungen für Kreativ-Sessions

Assoziative Verfahren

  • Auswahl an Brainstormingtechniken, z. B. klassisches Brainstorming, automatisches Schreiben, Brain-Writing,
    Café-to-Go, Galeriemethode

Perspektivenwechsel

  • Verfremdungstechniken, z. B. Kopfstandtechnik
  • Konfrontationstechniken, z. B. Reizwortanalyse
  • De Bonos Denk-Hüte, Rollenspiele

Projektive Techniken und Sprachbilder

  • Einfache projektive Fragestellung
  • Persona, Produktpersonifizerung
  • Analogien, Metaphern und Erzählungen

Visualisieren und Bauen

  • Bild- / Symbolzuordnungen
  • Systemaufstellung, Skulpturenbau, Prototyping

Prozessdesigns

  • 4-Phasen-Urmodell
  • Creative Problem Solving
  • Walt-Disney-Methode