Prozess­kompetenz in Organisationen

Erwerben Sie das Rüstzeug, um anspruchsvolle Unternehmensprozesse zielsicher zum Erfolg zu führen.

Der Erfolg von Unternehmen und Organisationen basiert heute zunehmend auf der Fähigkeit, neue Herausforderungen anzunehmen und die dafür notwendigen Veränderungen wirksam einzuleiten und umzusetzen. Menschen, die diese Veränderungsprozesse mitgestalten, sind herausgefordert, angesichts hoher Komplexität, einer Fülle möglicher Handlungsoptionen und einer Vielzahl notwendiger Entscheidungen Lösungswege zu finden. Dafür ist ein differenziertes Verständnis der in Organisationen wirkenden Dynamiken hilfreich.

Ziel der Weiterbildungen ist es, Sie zu einem neuen Blick auf Veränderungsprozesse einzuladen und für deren Gestaltung zu professionalisieren. Sie erlangen vielfältig einsetzbare Prozesskompetenzen, die es erlauben, bei Veränderungen den Fortschritt für die Organisation mit einem Nutzen für die Mitarbeiter*innen zu verbinden. Dazu werden Analyseverfahren, Steuerungsimpulse, Methoden und Designs vorgestellt, praxisnah angewandt und reflektiert.

Lernergebnisse

Am Ende der Weiterbildung verfügen Sie über…

  • das notwendige Rüstzeug, um Veränderungsdynamiken in Organisationen und Teams zu erkennen und zu analysieren,
  • ein breites Repertoire an Methoden und Strategien, um Veränderungsprozesse in Organisationen und Teams strukturiert vorzubereiten, zu moderieren und abzuschließen und Projektgruppen und Führungskräfte begleitend zu beraten und
  • ein professionelles Selbstverständnis und die notwendige Selbstsicherheit, um in Veränderungsprozessen souverän eine gestaltende Rolle zu übernehmen.

Zielgruppe

Die Weiterbildungen richten sich an alle, die in Unternehmen und Organisationen den Verlauf von Veränderungsprozessen mitprägen: Führungskräfte, Angestellte in Stabsfunktionen, Projektleiter*innen, interne Moderator*innen, Talente, die gefördert werden, und Trainer*innen, die Prozessgestaltung erlernen möchten.

Organisation und Aufbau

Prozessgestalter*in mit Profil

Damit Sie Ihre Weiterentwicklung bestmöglich auf Ihren professionellen Kontext ausrichten können, bieten wir Ihnen drei Profile: Sie können eines der beiden Profile „Diversity“ oder „Innovation“ wählen und damit die Zertifikate „Prozessgestalter*in Diversity“ oder „Prozessgestalter*in Innovation“ erwerben. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, Ihre Schwerpunkte individuell zu setzen und damit das Zertifikat  „Prozessgestalter*in“ zu erlangen.

Viel Auswahl für Ihre Schwerpunktsetzung

Zunächst werden im Basismodul mit drei Workshops die Grundlagen zu Teams und Veränderungsprozessen gelegt.

Im anschließenden Wahlmodul bieten wir Ihnen die Möglichkeit, von unseren Themenworkshops zwei zu belegen und mit dieser Wahl Ihr Profil zu bestimmen. Außerdem haben Sie in den Themenworkshops Gelegenheit, sich mit Teilnehmer*innen unserer anderen Reihen auszutauschen.

Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse aus den Themenworkshops reflektieren Sie im Abschlussmodul mit Ihrer Lerngruppe aus dem Basismodul und erarbeiten sich so gemeinsam den Transfer in Ihr Praxisfeld.

Intervision und Coaching (optional)

Nutzen Sie zusätzlich die Möglichkeit, sich von unseren Trainer*innen individuelle Unterstützung zu holen oder über die Weiterbildung hinaus in angeleiteten Sitzungen mit Ihrer Lerngruppe weiter an Ihren Themen zu arbeiten.

Hochschulzertifikat

Mit dem Abschluss der Weiterbildung kann ein leistungsbasiertes Hochschulzertifikat erworben werden, das eine praxisbasierte Abschlussarbeit mit Reflexion einschließt.

Preise

Weiterbildungsreihe: 4.600,00 € (Frühbuchung bis 01.07.17: 4.370 €), Zertifizierung: 130 €.